Foto: red

Elke Winter und weitere hochkarätige Acts

30. Juni 2019

TSC Walsrode richtet Galaball „Night of Dance“ in der Heidmark-Halle aus

Die Tanzsaison ist seit einigen Wochen vorbei, doch beim TSC Walsrode steht bereits das nächste große Projekt in den Startlöchern. Der Verein lädt für Sonnabend, 26. Oktober, zum vierten Mal zum Galaball „Night of Dance“ in die Heidmark-Halle nach Bad Fallingbostel ein. Der Abend soll nicht nur den Tanzbegeisterten die Möglichkeit geben bei Live-Musik selbst das Tanzbein zu schwingen, sondern ist auch der feierliche Rahmen für die Premiere der neuen Choreografie des A-Teams des TSC. Die Formation wird zwei Wochen später das dritte Mal in der Vereinsgeschichte bei der deutschen Meisterschaft teilnehmen und strebt dort erstmals das Erreichen der Zwischenrunde an. Dazu arbeitet die Mannschaft bereits seit Monaten an einem neuen Konzept, dass am Galaabend Weltpremiere feiern wird.
Für Trainer Oliver Tienken wird dieser Abend dabei in vielerlei Hinsicht spannend, denn neben dem ersten Auftritt seiner Mannschaft wird er zudem durch den Abend führen. An seiner Seite wird dabei das aus zahlreichen TV-Formaten bekannte Curvy-Model Angelina Kirsch stehen. „Angelina kennt die Veranstaltung seit der ersten Stunde und ist großer Fan von dem, was wir hier auf die Beine stellen“, erklärte Tienken, der bei dem Model keine große Überzeugungsarbeit leisten musste. Ein weiteres Highlight des Abends wird der Auftritt der Comedy-Queen Elke Winter. Sie ist mittlerweile im Bereich des Live-Entertainments eine von Deutschlands erfolgreichsten und gefragtesten Travestiekünstlern und wird mit ihrer Art auch das Publikum der „Night of Dance“ begeistern.
Dazu präsentiert der TSC Walsrode noch lokale Acts mit der Hip-Hop-Formation „Blaze Up“, die eine Darbietung der Kür zeigen werden, mit der sie an der deutschen Meisterschaft teilgenommen haben. Die Kombo der Tanzschule „Step&Jam“ aus Walsrode ist damit ebenso auf dem Ball vertreten, wie eine Gruppe der Tanzschule Beuss. Die Paare werden den Ball eröffnen und eine traditionelle Walzer-Darbietung zeigen.
„Wir haben bereits ein buntes Programm, doch unsere Planung ist noch nicht abgeschlossen. Wir sind noch in Verhandlungen mit weiteren Acts, um unseren Galaabend abzurunden“, versprach Organisator Sören Hogrefe. Doch daneben sollen auch die Ballgäste nicht zu kurz kommen. Zwischen den Showblöcken sind immer wieder ausgiebige Tanzpausen geplant, in denen das Publikum dann tanzen kann.
Der Vorverkauf für die 4. „Night of Dance“ läuft bereits und Tickets sind online unter www.night-of-dance.de erhältlich. Der TSC plant mit bis zu 600 Ballgästen, denen ein unvergesslicher Abend bereitet werden soll.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑