Foto: Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg

Eine einzigartige Ausbildung

11. August 2019

Erste erfolgreiche Abschlüsse des Hebammenlehrgangs im Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg

Die ersten internationalen Schülerinnen haben bereits die Prüfungen hinter sich, einige sind noch mittendrin. Voraussichtlich werden in Kürze dann 16 neue Hebammen auf den Arbeitsmarkt treten. Eines haben alle bereits jetzt gemeinsam: Entweder haben sie bereits einen Arbeitsvertrag unterschrieben oder es liegen ihnen zahlreiche Angebote vor. Gerade im Hebammenbereich macht sich der Fachkräftemangel seit Längerem stark bemerkbar.
Seit vielen Jahren bietet das Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg einen Anpassungslehrgang als Vorbereitung für die Kenntnisprüfung für Hebammen an. Die Teilnehmerinnen haben in ihrem jeweiligen Heimatland bereits eine Ausbildung zur Hebammen abgeschlossen und können mit diesem Lehrgang ihre Qualifikation in Deutschland anerkennen lassen.
Der Lehrgang läuft über 17 Monate und ist in Theorie und Praxis aufgeteilt. Nur zum Unterricht – zwei Wochen im Wechsel mit fünf Wochen Praktikum – kommen die Teilnehmerinnen zur Schule nach Rotenburg an der Wümme, das Praktikum ist in einem Krankenhaus in der Nähe zum Wohnort.
In der Hebammenschule haben sie dann rund 860 Stunden Theorie. In dieser Form der Ausbildung mitsamt der Abschlussprüfung ist das Diakonissen-Mutterhaus Rotenburg in Deutschland einzigartig. Seit vielen Jahren ist jeder Kurs vollbelegt und die Wartelisten gut gefüllt.
Weitere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten finden sich im Internet unter www.elise-averdieck-schulen.de.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑