Foto: Privat

Ein Feuerwerk spritziger Melodien

4. Januar 2015

„Bremer Kaffeehaus-Orchester“ präsentiert leicht beschwipste Klassik und hochprozentige Swingmusik.

Beim Neujahrskonzert 2013 begeisterte das „Bremer Kaffeehaus-Orchester“ das Visselhöveder Publikum und die damalige Stimmung möchte das Ensemble unbedingt wiedererleben. Den Wunsch erfüllt der Kultur- und Heimatverein Visselhövede am Sonnabend, 17. Januar, ab 20 Uhr im Heimathaus an der Burgstraße. Das „Bremer Kaffeehaus-Orchester“ ist ein einzigartiges Ensemble von fünf Musikern, die sich seit dem Abschluss ihres klassischen Musikstudiums hauptberuflich dem Kulturphänomen Kaffeehaus-Musik widmen.

Anselm Hauke, Constantin Dorsch, Gero John, Johannes Grundhoff und Klaus Fischer spielen unter dem Namen „Bremer Kaffeehaus-Orchester“ seit dem 30. April 1990 zusammen. Diesmal bietet das Programm als Einstieg in das noch junge Jahr 2015 elegante, leicht beschwipste Klassik, hochprozentige Swingmusik von Glenn Miller und Co., Klassiker aus Beat und Rock’n’Roll und wienerische Johann-Strauß-Evergreens zwischen Donauwalzer und Radetzky-Marsch – ein buntes Feuerwerk spritziger Melodien und mitreißender Rhythmen, präsentiert mit augenzwinkernd-charmanter Moderation. Denn eines steht fest: Champagner macht im Glas kleine Luftbläschen und Kaffeehausmusik lässt die Synapsen prickeln.

Karten gibt es im Vorverkauf im Haus der Physiotherapie, Am Rathaus 2, auf www.khv-visselhoevede.de oder per Telefon unter (01520) 5223469.

(eg/rie)

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑