Foto: Privat

Dorfladen erneut ausgezeichnet

8. Februar 2015

Oterser Einrichtung bei der „Grünen Woche“ als „Dorfladen des Jahres“ geehrt.

Die Dorfläden Heising im Oberallgäu, Otersen im niedersächsischen Aller-Leine-Tal und Gleiritsch in der Oberpfalz wurden während der 80. „Grünen Woche“ in Berlin als „Dorfläden des Jahres“ für 2013, 2014 und 2015 ausgezeichnet. Die drei Dorfläden hatten innerhalb der bundesdeutschen Dorfladen-Bewegung mit inzwischen über 200 bürgerschaftlich oder kommunal organisierten Nahversorgern für Furore gesorgt und wurden jetzt vom Dorfladen-Netzwerk prämiert.

Ab 2016 sollen besondere Kriterien für die Prämierung gelten. Bereits 2011 war die Dorfladen Heising GmbH von einem Fachmagazin aus dem Lebensmittelpraxis-Fachverlag im früheren Gästehaus der Bundesregierung auf dem Petersberg bei Bonn als „Shop des Jahres“ in der Nahversorger-Kategorie prämiert worden. Der Bürger-Dorfladen Otersen war 2014 einer von rund 1.000 Bewerbern im Wettbewerb der Standort-Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ und wurde von einer hochkarätig besetzten Fachjury ausgewählt als einer von insgesamt 100 „ausgezeichneten Orten 2014/15“ und erhielt eine Urkunde des Bundespräsidenten und einen Glaspokal.

Dorfladen-Berater Wolfgang Gröll aus Starnberg bei München überreichte in Berlin eine Ehrentafel an Dorfladen-Leiterin Petra Hünecke-Zarbock und die Aufsichtsrätin des 148 Mitglieder zählenden Dorfladen-Vereins Elke Deden. Im Vergleich zum 2001 gegründeten Dorfladen Otersen in Niedersachsen ist der 2012 eröffnete Dorfladen Gleiritsch in der Oberpfalz noch jung – aber bereits erfolgreich. 2014 verlieh der Freistaat Bayern dem Dorfladen Gleiritsch einen Bayerischen Staatspreis.

(stl)

Schlagworte:

,



Back to Top ↑