Foto: Sohnemann

Die saubere Lösung aus zwei Antriebswelten

11. April 2021

Die saubere Lösung aus zwei Antriebswelten Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

4.7


Volvo vereinigt beim XC60 T8 Recharge die Vorteile des Hybridantriebs und liefert zahlreiche neue Sicherheitselemente mit

Mit Nachdruck versucht die Bundesregierung möglichst viele Autofahrer ans Kabel zu bringen. Ohne die nötige Infrastruktur ist selbst den weltfremdesten Menschen klar, dass dieses Unterfangen hoffnungslos bis unmöglich ist. Fahrzeughersteller wie Volvo haben deshalb auf alle Situationen mit ihrer Palette reagiert und entsprechende Modelle angeboten. Wer weite Fahrten ohne markante Zeiteinschränkungen vornehmen will, kommt nicht umhin, mit fossiler Energie anzutreiben. Sollen dann die Kurzstrecken elektrisch gefahren werden, ist das nur mit einem Hybrid-Modell möglich. Die optimale Lösung ist der Volvo XC60 T8 Recharge. Sein 2-Liter-Benzinmotor in Kombination mit dem 87 PS starken Elektroantrieb bringt die ideale Komposition auf die Straße, um alle Ansprüche zu erfüllen.
Da der gewöhnliche Tagesablauf eines berufstätigen Menschen darin besteht, täglich die Strecke von zu Hause bis zur Arbeitsstelle zu absolvieren, lässt sich der Volvo XC60 T8 Recharge nahezu ausschließlich mit Strom betreiben, wenn die Distanz zwischen beiden Zielen nicht weiter als 40 Kilometer ist. Im Extremfall soll die Batterie sogar bis zu 54 Kilometer reichen. Das Aufladen kann dann während er Dienstzeit oder in der Garage passieren, ohne jemals Zeit durch Tanken zu verlieren.
Steht dann die lange Urlaubsreise an, übernimmt der Benzinmotor, der in Kombination mit Kompressor und Turbolader samt Elektroantrieb 303 PS auf alle vier Räder stemmt. Das reicht aus, um das Modell wie einen Sportwagen innerhalb von 5,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h zu bringen oder die abgeregelte Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h souverän zu halten.
Volvo lässt für seine neuen Modelle nur noch besagtes Spitzentempo zu und setzt konsequent auf Sicherheit. Dazu passend ist der allradgetriebene XC60 Recharge mit zahlreichen neuen Sicherheitselementen angereichert. Obwohl die Insassen nie das Gefühl haben, in einem fahrbaren Fort Knox zu sitzen, bringt der XC60 die Tugenden eines Safes für Menschen mit.
Für Fahrer und Fahrerin gibt es kaum Herausforderungen, das Fahrzeug reagiert gutmütig und lässt sich in seinen elementaren Eigenschaften problemlos über die Straßen chauffieren. Lediglich die vielen elektronischen Helfer erfordern an mancher Stelle Zeit und Eingewöhnung. Man sollte mit dem Fahrzeug schon gut vertraut sein, um alle Bedienungselemente ohne Herausforderung zu finden.
Schon bei der Möglichkeit einer Gefahr warnt der XC60 und greift auch merklich durch, wenn die Aufmerksamkeit vernachlässigt wird. Die Systeme assistieren, gefahren werden muss der Volvo aber dann doch noch von der Fahrerin oder dem Fahrer. Dass der SUV seinen Passagieren genügend Platz bietet, ist eine skandinavische Tugend. Lediglich die Rundumsicht ist nicht so gut, wie sie sein könnte. Da ist es schon praktisch, dass die 360-Grad-Übersicht auf dem Display Hindernissen anzeigt.
Obwohl das Modell teilweise elektrisch betrieben wird, leidet darunter nicht die gebremste Anhängelast. Bis 2.100 Kilogramm am Haken kann der Allradler seine Last durch die Wege und über die Straßen ziehen. Ein gewichtiges Argument für alle Campingfreunde und Pferdehalter. Auch hinsichtlich der Ladekapazität müssen die Betreiber des XC60 keine Einschränkungen hinnehmen. 483 bis 1.410 Liter lassen sich im Volvo XC60 trotz des zusätzlichen Elektromotors und seiner Batterie verstauen. Diese beachtliche Meisterleistung kann überdies simpel und praktisch genutzt werden, denn die Fondsitze sind bei Bedarf kinderleicht zu klappen.
Ohnehin eröffnet sich im Sitzmobiliar eine ganz neue Wohlfühlebene. Volvo versteht es, die Insassen mit Heizungen und Massagen während der Fahrt zu verwöhnen.
Das Fahrzeug hat natürlich seinen Preis. Wie in der Premiumklasse üblich, liegt dieser in einer Höhe, die nicht von jedem Autofahrer erreicht werden kann. Sportliche 75.150 Euro sind für die gut ausgestattete Basisversion fällig, das Testfahrzeug mit besonderem Verwöhnambiente kam auf stattliche 94.040 Euro Kaufpreis.
Kurt Sohnemann

Technische Daten: Volvo XC60 T8 Recharge AWD Inscription
Hubraum: 1.969 ccm – Zylinder: 4 Reihe und Elektromotor
Leistung kW/PS: 223/303 – 8-Gang-Automatikgetriebe
Max. Drehmoment: 400 Nm/2.200 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 180 km/h (elektrisch 125 km/h)
Beschl. 0-100 km/h: 5,3 Sek. – Allradantrieb – Leergewicht: 2.169 kg
Zul. Gesamtgewicht: 2.660 kg – Gepäckraumvolumen: 483 Liter
Elektr. Aktionsradius (WA): 54 km – Tankinhalt: 70 Liter
Kraftstoffart: Super – Verbrauch (WA/WLTP): kombiniert 2,5 l/100 km
Effizienzklasse: A+ – CO2-Ausstoß (WA/WLTP): 57 g/km
Grundpreis: 75.150 Euro

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑