Foto: Freunde von Letovicko

Die Partnerschaft intensivieren

8. März 2020

Verein „Freunde von Letovicko“ gegründet – Toleranz und Völkerverständigungsgedanken fördern

Die Freunde von Letovice haben sich zu einem Verein zusammengeschlossen. Auf der Gründungsversammlung in Heitmanns Gasthof in Kreepen wurde der Verein „Freunde von Letovicko“ ins Leben gerufen. Elf Freunde von Kirchlintelns tschechischer Partnergemeinde Letovice folgten dem Aufruf von Hermann Meyer, der schon mehr als 30-mal die Region im Mährischen Karst besuchte.
Im Vorfeld der Versammlung war fleißig gearbeitet worden, zum Beispiel an der Konkretisierung der Vereinssatzung. Punkt für Punkt las Wolfgang Rodewald diese vor. Einziger Änderungswunsch durch die Anwesenden war, dass eine geschlechtergerechte Schreibweise erfolgen sollte. Lukas Sedlácek erklärte anschließend, warum der Verein nun „Freunde von Letovicko“ und nicht „Freunde von Letovice“ heißen soll: „Durch die neue Formulierung wird der Personenkreis in Kirchlintelns Partnergemeinde Letovice vergrößert, der eine Mitgliedschaft beantragen kann.“ Genau gesagt steht Letovice als Name für die Stadt und Letovicko ist die Bezeichnung der Umgebung als Mikroregion. Hermann Meyer ergänzte, dass auch im Jahr 2000, als Kirchlinteln den Europäischen Dorferneuerungspreis in Kaiserslautern überreicht bekam, die Mikroregion Letovicko zu den über 30 europäischen Bewerbern zählte. Nach der Preisverleihung kam es dann zu einer ersten Kontaktaufnahme beider Kommunen bei Musik und Slivowitz. 2003 wurde die Partnerschaftsurkunde unterzeichnet.
Vorsitzender des neuen Vereins ist Lukas Sedlácek, 2. Vorsitzender ist Hermann Meyer, Reinhard Ries verwaltet die Vereinskasse und Renate Meyer passt auf, dass alles richtig notiert wird. Als Revisorinnen wurden Ingrid Berger und Gerda Köster gewählt. In der Satzung ist festgehalten, was der Zweck des Vereins ist. Darin geht es in erster Linie um die Förderung der internationalen Gesinnung, der Toleranz auf allen Gebieten der Kultur und des Völkerverständigungsgedankens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik im Allgemeinen und der Bevölkerung in den Regionen um Kirchlinteln und Letovice im Besonderen. Zudem soll die seit 2003 bestehende Partnerschaft zwischen den beiden Kommunen auf möglichst vielen Ebenen gestärkt und intensiviert werden. Dazu zählen gegenseitige Begegnungen, die Unterstützung des Schüleraustauschs, Besuche und gemeinsame Veranstaltungen sowie Workshops und Seminare zur Verbesserung des sprachlichen und kulturellen Verständnisses zwischen Deutschen und Tschechen. Zu diesem Zweck sollen auch Lesungen und wechselseitige Kunstausstellungen durchgeführt werden.
Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat, kann sich beim Vorsitzenden Lukas Sedlácek, Telefon (04236) 999516, oder Hermann Meyer, (04236) 1397, erkundigen.
Als erstes großes Projekt soll ein Buch über die Geschichte des Widerstands in Letovice während der Okkupation vom 15. März 1939 bis zum 8. Mai 1945 durch Nazi-Deutschland erscheinen. Das Buch soll zum 75. Jahrestag der Befreiung am 8. Mai in Letovice überreicht werden.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑