Foto: Sohnemann

Die Entdeckung des Selbstzünders als Saubermann

13. September 2020

Die Entdeckung des Selbstzünders als Saubermann Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

4.3


Durch den Einsatz der AdBlue-Technologie zerstreut der BMW X4 xDrive ökologische Bedenken

Abgesehen davon, dass ein Diesel durch seinen minimalen Verbrauch politisch immer in die falsche Ecke geschoben wurde, haben die Ingenieure von BMW durch den Reihen-Sechszylinder einen Dieselantrieb im Regal, für den die Münchener von vielen Konzernen beneidet werden. Nicht nur, dass er durch die AdBlue-Technologie ökologische Bedenken so schnell zerstreut wie er beschleunigt, er leistet auch Sportwagen-Werte. Eingebaut im X4 xDrive passt das Aggregat wie ein Altar zur Kirche. Zudem liefert die Mild-Hybrid-Anlage noch Strom aus der Rekuperation für 11 PS aus dem Elektromotor.
Der X4 aus dem BMW-Lager erfüllt die optischen Wünsche der Freunde des bequemen Ein- und Ausstiegs, wobei sie einen Kompromiss bei der Übersichtlichkeit eingehen müssen. Eine breite C-Säule und der schmale Sichtschlitz durch das Heckfenster machen das Manövrieren des Fahrzeugs nicht einfach. Wobei ein etwa tausend Euro kostender Parkassistent wertvolle Dienste leisten kann. Das Coupé mit der bequemen Einstiegshöhe wirkt in seiner Seitenansicht etwas unförmig bis gewöhnungsbedürftig, hat sich aber bereits in das Alltagbild des Straßenverkehrs eingefügt. Grund dafür ist der Trend der Autofahrer, einen Crossover oder SUV in der Garage haben zu wollen. Die Yogaübung für einen Sportwagen muss nicht mehr sein, der X4 xDrive 30d präsentiert sich höchst agil und für die Insassen mitreißend. Innerhalb von 5,7 Sekunden schnellt er auf Tempo 100 km/h.
Die angenehmste Nebenerscheinung bei aller Dynamik ist die Tatsache, dass die Leistungen im komfortablen Rahmen präsentiert werden. Ob nun 245 km/h schnell auf der Autobahn oder dezent im Feierabendverkehr, der X4 passt sich schnell den Gepflogenheiten seines Fahrers an, wobei er elektronisch individualisiert werden kann und entsprechende Fahreigenschaften auf die Straße bringt. Der Fahrer muss eigentlich nur noch vorgeben, wie er X4 zu reagieren hat. Das reicht nahezu an den vollautomatischen Fahrbetrieb, wobei das Recht des letzten Eingriffs beim Piloten bleibt.
Da BMW seine Fahrzeuge so ausgestattet hat, dass viele Annehmlichkeiten wie etwa Klimaautomatik, Sportsitze oder Fernlichtassistent ohne Aufpreis an Bord genommen wurden, muss der Fahrer eigentlich nicht mehr als 59.700 Euro investieren. Da die technische Entwicklung aber solche Annehmlichkeiten wie das Cockpit Connected-Drive mit sich bringt, nimmt sich der Käufer sicherlich ein paar Scheine mehr mit zum BMW-Händler, wenn die Wahl auf das vielseitige Fahrzeug gefallen ist. In das Testfahrzeug hat BMW optische und technische Aufwertungen für 20.500 Euro eingebaut.
Die herausragende Disziplin des X4 xDrive 30d ist bei allen Fähigkeiten des Allradfahrzeugs auf allen Straßenbelägen die Langstreckentauglichkeit. Im Test waren es gerade einmal 5,7 Liter, die sich der Motor aus dem Tank genehmigte. Wer die Republik mit einer Tankfüllung durchqueren möchte, hat bei diesem Vorhaben keine Probleme. Zudem lässt sich das Fahrzeug auch bequem beladen und bietet genügend Raum für fünf Personen und mindestens 525 Liter Gepäck. Damit dürften alle Zweifel an der Großzügigkeit beseitigt sein. Leise und bei erstaunlich hohem Komfortstandard rollt der X4 über die Fahrbahnen, die nicht selten löchrig wie ein Schweizer Käse sind. Ein Fahrzeug für Genießer.
Kurt Sohnemann

Technische Daten: BMW X4 xDrive 30d
Hubraum: 2.993 ccm – Zylinder: 6 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 210/286
8-Gang-Automatikgetriebe – Max. Drehmoment: 650 Nm/1.500 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 245 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 5,7 Sek.
Leergewicht: 2.005 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.530 kg
Anhängelast gebr.: 2.400 kg – Gepäckraumvolumen: 525-1.430 Liter
Tankinhalt: 68 Liter – Kraftstoffart: Diesel – Verbrauch (Test): 5,7 l/100 km
Effizienzklasse: A – CO2-Ausstoß (WA): 146 g/km – Euro 6d
Grundpreis: 59.700 Euro

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑