Foto: Sohnemann

Designsprache rechtzeitig gelernt

24. März 2019

Designsprache rechtzeitig gelernt Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

4.2


Schwedischer Autobauer Volvo bringt mit dem V60 Cross Country eine angesagte Variante

Offensichtlich hat Volvo in den vergangenen Jahren vieles richtig gemacht. So drücken es jetzt auch die Zulassungszahlen in Deutschland aus. Bei einem Marktanteil von 1,32 Prozent, obwohl man nur in wenigen Segmenten vertreten ist, kann sich das Unternehmen pudelwohl in der Premiumklasse fühlen. Dabei sind die Schweden jetzt mal wieder in einem Designsegment aufgetaucht, in denen sie schon vor einigen Jahren Trends gesetzt haben, bevor die Mitbewerber erwacht sind. Cross Country nennt man es bei Volvo, was nichts anderes ist, als eine optische Verlagerung des Fahrzeugs in den Offroadsektor – aber nur optisch. Es handelt sich dabei um den V60 Cross Country. Für Ausflüge neben den Pisten hat Volvo andere Modelle.
Gut, der V60 Cross Country kann notfalls auch mit ins Gelände genommen werden. Letztlich wurde er 65 Millimeter höher angeordnet, als sein Bruder ohne den CC-Zusatz, aber auch die 209 Millimeter Bodenfreiheit müssen nicht Grenzenlosigkeit auf jeden Fall bedeuten. Dafür ist der V60 Cross Country aber mit ausgezeichneten Eigenschaften unterwegs, die auch für Eis und Schnee ausgelegt sind. Die Testfahrten auf entsprechenden Untergründen unterstreichen die bedingungslose Sicherheitsphilosophie des Herstellers für seine Kunden.
Der serienmäßige Allradantrieb ist in Verbindung mit den Sicherheitsassistenten wie Traktionskontrollen, elektronischer Stabilisierung und anderer technischer Hilfskräfte an Bord ein Garant für bestes Handling auf allen Untergründen. Auch bei höheren Geschwindigkeiten ließ sich der V60 Cross Country auf dem Slalomparcours immer wieder einfach einfangen und in die gewünschte Richtung manövrieren.
Zum Start der Modellreihe hat Volvo mit dem D4-Modell und seinen 190 PS einen perfekten Diesel auf die Räder gestellt, der wie alle anderen Modelle des Herstellers die Euro 6d Temp-Norm erfüllt und somit nicht den geringsten Diskussionsstoff hinsichtlich der Dieseldebatten zulässt. Mit dem Schweden, der seine Kraft über ein automatisches 8-Gang-Getriebe an die vier Räder verteilt, ist zudem eine hohe Komfortstufe erreicht, der im Innenraum die typischen Dieselgeräusche vollends verstummen lässt. Spätestens nachdem der Selbstzünder warm gelaufen ist, muss der Fahrer an der Tankstelle genau drauf achten, nicht an die Benzinsäule zu fahren.
Optisch macht sich der neue V60 Cross Country durch seine geänderte Frontpartie und die schnittigere Heckpartie bemerkbar. Aber als äußere Zeichen sind auch der angedeutete Unterbodenschutz sowie die mattschwarzen Schutzleisten ein untrügliches Zeichen für den neuen Volvo.
Jeder Testkilometer bestätigt dem Volvo V60 Cross Country, dass er perfekt in die Familie der Schweden passt. Anspruchsvolle Kunden, die ihr Leben nicht im Straßenverkehr gefährden wollen, sind auch in diesem Fahrzeug gut aufgehoben. Das bestätigt zudem der Crashtest, der mit fünf von fünf erreichbaren Sternen bei Euro-NCAP quittiert wurde.
Der Verbrauch von 5,9 bis 6,6 Liter Diesel für hundert Kilometer scheint realistisch. Selbst wenn er geringfügig darüber liegt, ist der Vergnügungsfaktor im V60 Cross Country noch nicht abgegolten. Hier dürften auch die 400 Newtonmeter des kraftvollen Aggregats noch eine Menge Fahrspaß versprühen. Die 52.350 Euro Gegenwert sind für das Premiumfahrzeug gerechtfertigt. Wenn man am Leben hängt, sogar empfehlenswert.
Kurt Sohnemann

Technische Daten: Volvo V60 Cross Country D4 AWD
Hubraum: 1.969 ccm – Zylinder: 4 Reihe Bi-Turbo– Leistung kW/PS: 140/190
8-Gang-Automatik – Max. Drehmoment: 400 Nm/1.750 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 8,2 Sek.
Leergewicht: 1.923 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.400 kg
Anhängelast gebr.: 2.000 kg – Gepäckraumvolumen: 529-1.441 Liter
Tankinhalt: 60 Liter – Kraftstoffart: Diesel – Verbrauch (WA): 5,4 l/100 km
Effizienzklasse: A – CO2-Ausstoß (WA): 143 g/km – Euro 6d-Temp
Grundpreis: 52.350 Euro

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑