Fotos: (so)

Der „Bergdoktor“ bewegt ganze Heerscharen von Fans zum Drehort

31. Januar 2016

Die Gemeinde Ellmau erweist sich für Filmemacher wie auch für Wanderer und Skiläufer als perfekte Kulisse am Fuße des Wilden Kaisers

Bärbel zeigt sich mit ihren knapp 50 Jahren fachkundig und unerschütterlich in ihrem Wissen um den Bergdoktor. Das ist kein geringerer als Schauspieler Hans Sigl. Er schlüpft in der ZDF-Seifenoper in die Rolle des Dr. Gruber und hat eine Fangemeinde hinter sich, die in vielen Bundesländern zum Einzug ins Parlament reichen würde. Bärbel aus Thüringen ist ein solcher Fan. In ihrem landestypischen Dialekt erklärt sie Peter Moser, der als Gästeführer sattelfest im Thema „Bergdoktor“ ist, dass nur noch drei Teile der Staffel ausgestrahlt werden und diverse Einzelheiten, die auf den Inhalt der Sendefolgen hinweisen.

„Es ist unglaublich, welch positive Wirkung die Sendung für uns nach sich zieht“, freut sich Peter Moser über die Resonanzen. Dem „Wilden Kaiser“ liegen ganze Heerscharen von Fernsehzuschauern zu Füßen, wenn der „Bergdoktor“ in seinen Mercedes-Benz steigt, um die schwierigsten medizinischen Fälle in perfekter Manier zu lösen. Oft reicht seine Kompetenz schon, wenn er per Telefon Operationsanweisungen gibt. Natürlich ist Bärbel rezeptsicher, sie weiß über alle Rettungfälle des Zauberers in weiß Bescheid.

Auch die zwischenmenschlichen Beziehungen des TV-Helden verfolgt sie mit Hingabe. Sie ist mit zwei weiteren weiblichen Mitgliedern ihrer Familie nach Ellmau gekommen, um die traumhafte Kulisse des „Bergdoktor“ bei einer Wanderung zu genießen. Peter Moser weiß um die Leidenschaft solcher Fans und holt aus, plaudert aus dem Nähkästchen und holt auch hier und da einmal eine Randgeschichte aus dem Köcher, um die Fans zu beglücken, die überwiegend weiblich sind. Die Nichte von Bärbel wähnt bereits: „Gleich schießt ihr die Milch ein“, als Bärbel in die heiligen Hallen des Klinikums darf.

Am Erlebnisschwimmbad von Ellmau wurde eine leerstehende Tennishalle umfunktioniert. In ihr werden die Klinikszenen der Serie gedreht. Nichts darf an der Kulisse geändert werden. Peter Moser achtet wie ein Grahlshüter darauf, dass seine Gäste, die heute aus einer beschaulichen Gruppe von 15 Personen besteht, nicht das geschützte Terretorium betreten, das mit Leichtbauwänden gesäumt ist.

„Und hier befindet sich das Wartezimmer des Bergdoktors. An dem Schreibtisch sitzt er, wenn er in der Praxis ist“, versetzt Moser seine Gefolgschaft in Verzückung, während er damit beschäftigt ist, einer Katze Einlass in das schmucke Tiroler Landhaus zu verwehren, die dort offensichtlich eine Markierung von sich hinterlassen möchte.

„Heute sind wir eine ganz übersichtliche kleine Schar. Ich habe schon Gruppen mit über 200 Fans geführt. Dann musste ich mein Megafon einsetzen“, freut sich Peter Moser über die geforderte Zimmerlautstärke. „Es ist unglaublich. Als ich hier meinen Dienst aufnahm, sah ich eine riesige Schlange von Menschen die leichte Anhöhe zur ,Praxis’ des Bergdoktors Gruber aufsteigen. Erst nach zweimaligem Nachfragen glaubte ich, dass die Menschen alle wegen der Fernsehserie gekommen sind“, bekennt Viktoria Gruber von der Pressestelle des Ortes Ellmau am Wilden Kaiser.

Nach etwa acht gewanderten und kurzweiligen Kilometern, auf denen Peter Moser auch Episoden aus Sequenzen anderer Film- und Fernsehserien schildert, ist das Gasthaus erreicht, in dem Filmwirtin Natalie O’Hara den Gästen schöne Augen und einen großzügigen Ausschnitt präsentiert. „Kochen kann sie nicht sonderlich gut“, verrät ein Mitglied der Küchencrew hinter vorgehaltener Hand. Die erschütternde Nachricht nimmt Bärbel aus Thüringen allerdings mit Fassung auf. Ihre Aufmerksamkeit gilt insbesondere dem Bergdoktor.

Der Ort Ellmau mit der malerischen Kulisse ist nicht nur ein ideales Gebiet für Wanderungen aller Schwierigkeitsgrade. Hier bieten sich auch den Skifahrern die besten Bedingungen. Das weiteste zusammenhängende Skigebiet Tirols ist angeblich von Ellmau aus zu entern, so beteuern es die Einheimischen stolz.

Kurt Sohnemann

Ellmau2

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑