Foto: Sohnemann

Brauchbar und vorzeigbar für alle Zwecke

2. Mai 2021

Brauchbar und vorzeigbar für alle Zwecke Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.8


Vierte Generation des Skoda Octavia vermittelt mit seiner Optik und Technik das Gefühl der gehobenen Mittelklasse

Kein anderes Modell hat es in den vergangenen Jahren so hoch in die Charts der Verkaufsstatistiken gebracht, wie der Skoda Octavia. Kein Wunder, dass die tschechische Tochter von Volkswagen die vierte Generation noch schicker gestaltet hat und die bewährte Technik nochmals verbesserte. Außerdem erhielt der Skoda eine Reihe von Features, die als Erfolg technischer Errungenschaften Einzug in die Fahrzeugklasse gehalten haben. Das Spektrum erstreckt sich insbesondere über die Sicherheitsdetails, die den Fahrerinnen und Fahrern sprichwörtlich unter die Arme greift, wenn riskante Situationen entstehen können.
Von Generation zu Generation hat sich der Octavia von den Designern zusehends verschönern lassen. Die markanten Konturen zeichnen die Klarheit des beliebten Kombis so eindrucksvoll, dass ihm eine gewisse Eleganz nicht abzusprechen ist. Die technischen Mittel zum Erfolg sind natürlich aus Wolfsburg beigesteuert worden, denn was würde es für einen Sinn machen, für jede Tochter des Konzerns eine eigene technische Entwicklung zu unterhalten.
Während Skoda einst als Billigmarke auf dem deutschen Markt gehandelt wurde, ist die Optik und Technik heute fortschrittlich und muss sich hinter keinem Wettbewerber verstecken. Der Skoda Octavia beginnt zwar in der Preisliste als Combi mit 1,5-Liter Ottomotor bei 27.380 Euro, der Preis ist aber problemlos steigerungsfähig. Wer über Annehmlichkeiten an Bord verfügen will, darf sich einer langen Aufpreisliste sicher sein.
Das Testfahrzeug war mit vielen Details der Sicherheitstechnik bestückt, die vom Tempomat mit Abstandsradar bis zur 360-Grad-Rundumsicht und Totem-Winkel-Assistent reichte. Auch sollte es der Klimatisierung von den Sitzen bis zum gesamten Innenraum und der High-End-Beschallung an nichts mangeln. So lassen sich gern einmal Fahrzeuge individualisieren, die dann das Gefühl der gehobenen Mittelklasse vermitteln.
Im Testbetrieb hat sich das Aggregat mit 0,8 bar Turbolader als kräftig aber sehr sparsam erwiesen. Wer allerdings häufig den scharfen Antritt wählt, zu dem der Octavia Combi mit 150 PS fähig ist, muss auch an den Tankstellen etwas mehr aus dem eigenen Portemonnaie flüssig machen. Bei normalem Alltagverkehr im Drittelmix verzehrte der Tscheche in deutschen Diensten 6,9 Liter Superbenzin für hundert Kilometer. Der relativ günstige Wert resultiert nicht zuletzt aus dem geringen Eigengewicht des Fahrzeugs. Skoda hat es durch moderne Materialien geschafft, die Steifigkeit der Karosserie mit einer Gewichtsreduzierung in Einklang zu bringen.
Trotz der nur 1.360 Kilogramm bietet der Octavia Combi aber eine gute Dämmung, sodass die Fahrt relativ leise über die Bühne geht. Um Platz muss sich in einem Skoda niemand Sorgen machen. Die Baureihe ist bekannt für ihr herausragendes Raumangebot. Das reicht vom Platz für die Passagiere bis hin zum Gepäckraum, der großzügig beladen werden kann.
Die Leistungen des Fahrzeugs sind zwar beachtlich, lassen sich aber auch an der Tankanzeige ablesen. Erst die ökonomische Fahrweise lässt die ermittelten Fahrwerte zu. Da aber der Octavia Combi auch häufig von Vielfahrern genutzt wird, sollte ein Dieselaggregat unter Umständen eine gute Alternative sein. Für den Verkehr im Kurz- und Mittelstreckenbereich empfiehlt sich uneingeschränkt der 1,5-Liter-Benziner. Mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe ist ein guter Leistungsfluss an die Vorderräder möglich, wobei der Octavia Combi auch gern geschaltet werden will.
Offensichtlich ist es derzeit für den Konzern nicht mehr möglich, die Bedienungseinheiten ohne längere Suchspiele am Cockpit zu konstruieren. Nicht jedes Element ist auch einfach zu händeln, schon gar nicht während der Fahrt.
Kurt Sohnemann

Technische Daten: Skoda Octavia Combi 1.5 TSi
Hubraum: 1.498 ccm – Zylinder: 4 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 110/150
Frontantrieb – 6-Gang-Schaltgetriebe
Max. Drehmoment: 250 Nm/1.500 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 224 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 9,1 Sek.
Leergewicht: 1.360 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.880 kg
Anhängelast gebr.: 1.500 kg – Gepäckraumvolumen: 640-1.700 Liter
Tankinhalt: 45 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (Test): 6,9 l/100 km
Effizienzklasse: A – CO2-Ausstoß (WA): 110 g/km – Euro 6d Temp
Grundpreis: 27.380 Euro

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑