Foto: (aki)

Big Band begeistert das Publikum

26. Juli 2015

Polizeiorchester Niedersachsen beim Kirchcafé in Meinerdingen – Spenden für den Hospizdienst

Lag es am idyllischen Ambiente der Meinerdinger Kirche, der tollen Musik des Polizeiorchesters Niedersachsen, dem super Wetter oder ganz einfach an der guten Sache – dem Hospizdienst -, für die gespendet wurde? Auf jeden Fall war das Konzert am Kirchcafé Meinerdingen am vergangenen Dienstag ein voller Erfolg. Die Sitzgelegenheiten reichten bei weitem nicht, so dass darum gebeten wurde, die Mauer von den Fahrrädern zu befreien, um die alten Steine als Sitzmöglichkeiten zu nutzen.
„Es ist mittlerweile der dritte Benefizabend des Kirchcafés Meinerdingen für den Walsroder Hospizdienst“, berichtete Pastor Thomas Delventhal, der vor allem das ehrenamtliche Team des Kirchcafés in den höchsten Tönen lobte. Die waren bereits seit dem frühen Morgen in Gang und trugen wesentlich zum Gelingen bei. Bekanntlich heißt es immer dienstags von 14 bis 22 Uhr „Kirchcafé für ein lebendiges Meinerdingen“.

Der Erlös aus dem Getränkeverkauf und die Einnahmen vom Verkauf der Brotstullen von Bäcker Bunke aus Düshorn kommen dem Hospizdienst zugute, der in diesem Jahr sein 20-Jähriges Jubiläum feiert.
„Wir haben 30 Begleitungen im Jahr, die mit Kosten verbunden sind“, verdeutlichte Almuth Eckardt vom Hospizdienst, die sich über den „warmen Regen“ in Höhe von 2.800 Euro sichtlich freute.

Auch sie dankte vor allem dem Kirchen-Team, das immer still im Hintergrund dafür sorgt, dass alles reibungslos läuft. „Ohne die Heinzelmännchen im Hintergrund geht es nicht“, betonte auch Angela Schwarz, Eckardts Stellvertreterin.
Ein großes Dank galt auch dem Polizeiorchester Niedersachsen, unter Leitung von Detlef Krenz, das kostenfrei auftrat und den ganzen Abend die Gäste aufs Beste unterhielt. Die Big Band zog alle Register ihres Könnens und steckten mit ihrer Spielfreude das Publikum im Nu an. Das große Repertoire reichte von Swing-Klassikern von Glen Miller über Michael Jackson, Earth Wind & Fire, Roger Cicero und Stevie Wonder, bis zum modernen Popsong.

Vor allem die Livesongs gesungen von Frank Marpoder, wie unter anderem Frank Sinatras „New York, New York“, begeisterten das Publikum restlos, das nicht mit Applaus sparte. Und die meisten sangen natürlich bei den Udo-Jürgens-Potpourri-Songs  mit. „Einfach ein schöner, gelungener Abend“, urteilten alle.

(aki)

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑