Foto: Sohnemann

Benzin und Strom ausgewogen in Bewegung vereint

26. Juli 2020

Benzin und Strom ausgewogen in Bewegung vereint Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.8


Der französische Automobilhersteller Renault stellt seinen Captur erstmals als E-TECH-Modell vor

Für den Verbraucher ist die Entscheidung bei der Wahl nach der besten Antriebsart für sich nicht einfach, wenn er den Propheten oder Schwarzmalern glaubt, die ihm überall dort begegnen, wo ungefragt etwas zum Besten gegeben werden kann. Die Automobilhersteller indes gehen entsprechend der Versorgungslage vor und produzieren Fahrzeuge, die für ihre vorbestimmten Aktionsradien optimiert werden. Renault ist Paradebeispiel für die Modellvielfalt für Individualität. Nachdem die Franzosen mit ihrem Modell Zoe einen großen Erfolg feiern konnten. Es ist das meistverkaufte Elektroauto auf dem deutschen Markt mit einer sehr ansehnlichen Reichweite, sind auch weitere Modell mit Hybridantrieben versehen worden. Sodass sich der Autofahrer ein optimal auf seine Verhältnisse zugeschnittenes Modell aussuchen kann.
Ein gutes Beispiel für die Optimierung der Antriebsart in den Modellreihen ist die Elektrifizierung des Captur. Das Fahrzeug der Kompaktklasse in der Bauweise mit erhöhter Sitzposition und dem dadurch bequemen Zugang erfreut sich steigender Beliebtheit. Renault hat mit dem familientauglichen Automobil den Nerv für moderne Fortbewegung getroffen und diese mit pragmatischen Vorteilen verbunden. Das der Captur jetzt auch als E-TECH-Variante angeboten wird, sollte seine Attraktivität nochmals steigern.
Die ersten Kilometer mit dem Captur E-TECH gestalteten sich erwartungsgemäß leise, weil diese grundsätzlich mit der Kraft des Generators in Bewegung gesetzt werden. Das vollzieht sich bei einem geladenen Captur E-TECH bis zu einer Reichweite von 54 Kilometern, auch wenn es zu Geschwindigkeiten bis zu 135 km/h kommen sollte. Wer ausschließlich im Stadtverkehr unterwegs ist, darf sogar 65 Kilometer Reichweite einplanen. Erst danach wird der Benzinmotor aktiv. Wenn es sein muss, wird er von der elektrischen Komponente unter der Haube unterstützt. Aber die 156 Pferdestärken, die aus dem Vierzlinder-Benziner und dem Generator sprudeln, sollten für alle Vorhaben außerhalb sportlicher Aktivitäten ausreichen.
Wenn dann der WLTP-Zyklus zugrunde gelegt wird, kommt der Captur E-TECH mit 1,4 Litern Normalbenzin pro hundert Kilometer aus. Die Kosten für den Strom, der knapp 10 Kilowattstunden fassenden Batterie dürften 3,50 Euro angesichts der Tarife nicht überschreiten. Damit lässt sich der tägliche Weg zur Arbeitsstelle und zurück in den meisten Fällen problemlos bestreiten. Nachts genügen drei bis fünf Stunden Kontakt zum Hausstrom, um die Batterie wieder zu füllen. Bequemer geht es kaum.
Dass die Fahrten im Captur E-TECH höchst leise vonstattengehen, liegt an der Grundeinstellung, die der Fahrer vornehmen kann. Er kann dem Fahrzeug vorschreiben, seine Leistung aus der Batterie zu beziehen, aus dem 39-Liter-Tank oder auch aus beiden. Das System wurde so von Renault entwickelt, dass der Verbrennungsmotor den Akku lädt, wenn das Fahrzeug unterwegs ist. Es sei denn, der Fahrer will ausschließlich elektrisch vorwärtskommen. Überlässt man dem Fahrzeug die Wahl, entscheiden Fahrsituation und Ladezustand der Batterie, welcher Modus gerade eingenommen wird. In allen Fällen versorgt aber die Rekuperation den Akku mit weiterem Energiezufluss.
Das kupplungslose Multi-Mode-Getriebe wird von den Renault-Technikern als Herzstück des Fahrzeugs bezeichnet und sorgt für einen entspannten Vortrieb, ohne sich auf Schaltorgien einlassen zu müssen. Das Getriebe wurde nach den Vorgaben der Kraftstoff-Effizienz ausgelegt. Sollte es beim Händler zu einer Liason zwischen Fahrer und Fahrzeug kommen, kann Letzterer mit einer staatlichen Unterstützung von 5.000 Euro rechnen, wobei Renault weitere 2.500 Euro hinzusteuert.
Kurt Sohnemann

Technische Daten: Renault Captur E-TECH
Hubraum: 1.598 ccm – Zylinder: 4 Reihe und Elektromotor
Systemleistung kW/PS: 116/160 – Multi-Mode-Automatik
Max. Drehmoment: 205 Nm – Beschl. 0-100 km/h: 10,1 Sek.
Elektr. Höchstgeschwindigkeit: 135 km/h – V/max 173 km/h
Leergewicht: 1.639 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.060 kg
Gepäckraumvolumen: 256-536 Liter – Verbrauch (WA): kombiniert 1,5 l/100 km
Elektr. Aktionsradius (WA): 50 km – Tankinhalt: 39 Liter – Kraftstoffart: Super
Effizienzklasse: A+ – CO2-Ausstoß (WA): 34 g/km
Grundpreis: 33.600 Euro (excl. Zuschüsse)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑