Foto: Landkreis Verden

Bei Pflegebedürftigkeit Hilfe aus einer Hand

16. Mai 2021

Verdener Senioren- und Pflegestützpunkt bietet Beratung und Information

Das Thema Selbstständigkeit im Alter und bei Pflegebedürftigkeit gewinnt in einer zunehmend älter werdenden Gesellschaft stark an Bedeutung. Im Landkreis Verden ist der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen die zentrale Anlaufstelle, wenn es um Informationen und Dienstleistungen zu diesem Thema geht. Barbara Körtje, Dagmar Schüler, Karin Hoops und Nina Marie Dierking beraten und unterstützen Seniorinnen und Senioren sowie Pflegebedürftige aller Altersklassen und deren Angehörige – unabhängig, vertraulich und kostenlos. Teilweise gefördert wird der Stützpunkt vom Land und den Landesverbänden der Pflegekassen.
Pflegebedürftige Menschen erhalten im Stützpunkt Beratung und Unterstützung aus einer Hand. Ob Fragen zu Leistungen der Pflege- und Krankenkasse oder des Sozialhilfeträgers, zu ambulanten Pflegediensten, zur Tages- oder Kurzzeitpflege, zu Pflegeheimen, technischen Hilfsmitteln, barrierefreien Umbaumaßnahmen oder hauswirtschaftlichen Dienstleistungen – der Senioren- und Pflegestützpunkt bietet Ratsuchenden die Möglichkeit, sich einfach und umfassend zu informieren, um das jeweils passende Angebot zu finden und auch bei Pflegebedürftigkeit möglichst lange in der vertrauten häuslichen Umgebung bleiben zu können.
„Wir klären im Beratungsgespräch den persönlichen Hilfe- oder Pflegebedarf, unterstützen bei der Beantragung einzelner Leistungen, koordinieren die notwendige Hilfe und suchen gegebenenfalls auch nach Entlastungsmöglichkeiten für pflegende Angehörige“, erklärt Dagmar Schüler. Sie und ihre Kolleginnen halten auch Informationen über Mahlzeitendienste und Hausnotruf bereit und informieren über Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten und rechtliche Betreuungsmöglichkeiten. Zudem vermitteln sie bei Bedarf weitere Ansprechpartner, beispielsweise bei Fragen zur Palliativ- und Hospizversorgung, zu Selbsthilfegruppen oder Gesprächskreisen für pflegende Angehörige.
Darüber hinaus qualifiziert und vermittelt der Senioren- und Pflegestützpunkt in Zusammenarbeit mit der KVHS auch ehrenamtliche Seniorenbegleitungen.
Der Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen ist beim Landkreis Verden im Fachdienst Soziales angesiedelt. Für Achim und Ottersberg ist Barbara Körtje, Telefon (04231) 158925, zuständig, für Dörverden, Langwedel und Verden (Buchstaben A bis L) Nina Marie Dierking, 15374. Ansprechpartnerin für Oyten und Verden (Buchstaben M bis Z) ist Karin Hoops, 158728, sowie für Kirchlinteln und Thedinghausen Dagmar Schüler, 15300).
Der Senioren- und Pflegestützpunkt bittet aufgrund der aktuellen Corona-Situation Beratungstermine telefonisch auszumachen und auf unangekündigte Besuche zu verzichten. Die offenen Sprechstunden in Achim und Oyten fallen aufgrund der Pandemie zurzeit aus. Beratungsgespräche werden auf Wunsch – bei Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln – auch zu Hause durchgeführt. Weitere Infos gibt es unter www.landkreis-verden.de/senioren.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑