Foto: SG Bomlitz-Lönsheide

Auf internationaler Ebene erfolgreich

12. Januar 2020

Bomlitzer Taekwondoka Lea Dumke und Fabian Böttcher freuen sich nicht nur über Landestitel

Mitglieder der Taekwondo-Sparte der SG Bomlitz-Lönsheide starteten kürzlich mit dem Vollkontakt-Team auf zwei Turnieren, bei denen sie sich zwei Landesmeistertitel und zwei Siege auf internationaler Ebene sicherten.
Bei der Landesmeisterschaft der Niedersächsischen Taekwondo-Union (NTU) im Vollkontakt dominierte Fabian Böttcher seinen Halbfinalkampf durch eine couragierte Leistung von Anfang an und siegte aufgrund seiner Überlegenheit souverän. Im Finale traf er auf den amtierenden Deutschen Meister, gegen den er durch eine disziplinierte und taktisch hervorragende Leistung sowie gute Treffer mit 13:9 gewann und sich somit den Landesmeistertitel sicherte.
Lea Dumke wurde kampflos zur Landesmeisterin gekürt, da sie in ihrer Gewichts- und Gurtklasse keine Gegnerin hatte. Einen Freundschaftskampf gegen eine höher klassige Gegnerin gewann sie souverän. Nominiert durch die NTU startete Lea Dumke für den Landeskader beim internationalen Sachsen-Anhalt-Cup, der zu den Final-6-Turnieren der Deutschen Taekwondo Union (DTU) gehört. Mehr als 400 Teilnehmer aus aller Welt nahmen an diesem hochkarätigen Turnier im olympischen Vollkontakt teil.
Die Bomlitzerin musste in ihrem Halbfinale ihr ganzes Können abrufen und gegen eine erfahrene Gegnerin antreten. Lag sie in den ersten beiden Runden noch zurück, holte sie durch gute Trefferkombinationen und absoluten Siegeswillen den Rückstand auf und entschied das Duell mit 17:15 für sich.
Im Finale traf Lea Dumke auf eine Sportlerin aus dem Hamburger Landeskader. Durch gute Trefferkombinationen, insbesondere zum Kopf der Gegnerin, siegte sie in diesem intensiven Kampf mit 24:15.
Fabian Böttcher traf im Halbfinale auf einen technisch versierten Gegner, der besonders durch gesprungene Techniken auffiel. Aufgrund mehrerer unerlaubter Techniken wurde der Gegner des Bomlitzers zum Ende der zweiten Runde disqualifiziert. Das Finale war geprägt durch einen intensiven Kampf, in dem sich Fabian Böttcher durch harte Treffer mit 15:13 durchsetzte und somit ebenfalls Gold holte.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑