Foto: Paritätischer Verein Heidekreis

Auch die Tagespflege ist zurück aus Notbetreuung

26. Juli 2020

Teestuv Bomlitz: Längst noch nicht alles wieder so wie vor Corona

Im Rahmen der Corona-Pandemie mussten die Tagespflegen im Heidekreis ab etwa Mitte März für die Tagesgäste geschlossen werden. Erst nach vorsichtigen Lockerungen Anfang Juni durften die Türen der Tagespflege, mit einer geringen Anzahl an Gästen und mit strengen Auflagen an ein individuelles Hygienekonzept, wieder öffnen. Anders war es allerdings in der „Teestuv Bomlitz“, die während der kompletten Lockdown-Phase durchgängig geöffnet hatte, nachdem sich herausgestellt hatte, dass für zwei Gäste eine alternative Betreuung durch Angehörige nicht gewährleistet werden konnte. Die Leiterin der Tagespflege, Elsbeth Heerlein, und ihre Stellvertreterin Sabine Vesper machten es daher möglich, dass beide Senioren in dieser Zeit betreut werden konnten.
Damit standen sie allerdings auch täglich vor neuen Herausforderungen mit neuen Richtlinien und Erkenntnissen. Auch die Erstellung eines Hygienekonzeptes sowie die Hygiene-schulungen für das gesamte Tagespflege-Team samt Fahrer gehörten zu den dringenden Aufgaben der Pflegedienstleitung, bevor dann im Mai auch weitere sogenannte „Härtefälle“ aufgenommen werden konnten.
Aktuell sind täglich wieder bis zu sechs Senioren in der Tagespflege der Bomlitzer Teestuv. Die Hygienemaßnahmen in allen alltäglichen Dingen, die besonderen Abstandsregeln während der gewohnten Tagesgestaltung und das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes bedeuten für alle Tagesgäste und auch für die Mitarbeitenden eine ungewohnte Umstellung, die viel Feingefühl, Kreativität und Durchsetzungsvermögen erfordert.
„Als wir die ersten Gäste wieder aufnehmen durften, haben wir schon bemerkt, dass sie weniger Bewegung hatten und etwas eingeschränkter waren als vorher. Die tägliche Bewegung, Spaziergänge in der Gruppe, das miteinander Lachen und Scherzen oder die Beschäftigungsangebote sowie die gemeinsamen Mahlzeiten haben den Tagesgästen gefehlt“, berichtet Sabine Vesper. Da ist es gut, dass einmal in der Woche Andy Brederlow Gesundheitssports anbietet und bei den Tagesgästen für mehr Bewegung auf der großen Terrasse sorgt. Er fördert die Koordination und versucht auch mit kleinen Kraftübungen, die Muskelkraft zu erhalten oder sogar ein klein wenig zu verbessern.
Informationen bei Elsbeth Heerlein und Sabine Vesper unter Telefon (05161) 9490250.

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑