Foto: Alfa Romeo

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

19. Mai 2019

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.8


Anschluss an glorreiche Zeiten gesucht und gefunden – Alfa Romeo ergänzt das Modell Giulia mit Leistungen und einigen Komfortmerkmalen

„Früher war alles besser“ ist in vielerlei Hinsicht ein oft benutzter Satz, aber nirgendwo passt er so treffend, wie auf die sportliche Entwicklung von Alfa Romeo. Die Tochter des Fiat-Konzerns stand einst an der Spitze sportlicher Dynamik mit Namen wie Juan Manuel Fangio, der Alfa Romeo die ersten Meistertitel in der Formel I einbrachte. Jetzt sind die Fahrzeuge mit der Schlange im Firmenlogo wieder zurück in der Rennklasse. Von Titeln zu sprechen ist noch sehr früh, aber die ersten Punkte sind bereits unter Dach und Fach – keine Selbstverständlichkeit. Die Power ist da, sie muss nur noch dosiert werden.

Eine gehörige Dosis von dieser Kraft ist aber auch für die Autofahrer vorhanden, die nicht über eine Rennfahrerlizenz verfügen und trotzdem sportlich unterwegs sein wollen. „Wir haben die Modelle Giulia und Stelvio noch einmal mit Leistungen und einigen Komfortmerkmalen ergänzt“, erklärt Pressechef Sascha Wolfinger und blickt voller Stolz auf die breit angelegte Palette beider Modellreihen. Von 160 bis 510 Pferdestärken ist für jede Kragenweite etwas dabei.
Wenn sich Alfa Romeo über die vergangenen Jahrzehnte über ein Merkmal nicht beklagen konnte, war es die Designsprache. Selbst Verantwortliche aus Konzernen, die leistungsmäßig an der Spitze der sportlichen Automobilbewegung stehen, schauen bewundernd nach Italien. Alfa Romeo ist das Unternehmen, das seit Bestehen ein Garant für schöne Fahrzeuge ist.

Designerpreise schmücken die Wände in der Konzernzentrale und hier und da schmückt eines der Fahrzeuge die Garagen von Automobil-Gourmets. Zu den herausragenden Ergebnissen des Zusammenspiels zwischen Leistung und Outfit gehört die Giulia. Eines der Fahrzeuge, auf die weibliche Attribute hervorragend zutreffen.

Die Giulia ist seit Jahrzehnten das Mittelklassefahrzeug des Konzerns, das mit Dynamik gespickt auf den Straßen und Rennstrecken verkehrt. Wer heute einem Modell mit Lufteinlässen auf der Motorhaube und den vier röhrenden
Endrohren am Heck begegnet, hat es mit der Giulia Quadrifoglio zu tun, die aus einem 2,9-Liter-Bi-Turbo 6-Zylinder satte 510 PS zaubert. Die gewaltige Kraft wird über ein 8-Gang-Automatik-Getriebe von ZF auf die Hinterräder übertragen. Jeder halbwegs mit Benzin im Blut versorgte Betrachter kann sich schon anhand der Zahlen ausmalen, wie die Lebenszeit der Reifen ausfällt, wenn der Fahrer seiner Leidenschaft Ausdruck gibt.

Hinter dem Lenkrad kann sich der Fahrer wie sein Markengefährte Kimi Räikkönen fühlen, der allerdings den Vollblütern unter der Haube freien Lauf lassen kann. Der sportlich ambitionierte Hobbypilot bekommt spätestens an der nächsten Geschwindigkeitskontrolle seine Grenzen aufgezeigt. Das kann schon mal schnell passieren, denn die Leidenschaft ist ebenso schnell geweckt, wie die Giulia mit dem Piloten davonzieht. Trotz aller Dynamik kann der Fahrer aber die Zügel immer gut in der Hand behalten. Die Instrumente dafür sind ihm serienmäßig an Bord gegeben, auch wenn das Geschoss gern mal mit 307 Stundenkilometern über die Autobahn ziehen will.

Der Verbrauch ist in diesem Falle nur schwer unter 10 Liter Super Plus zu halten, weil die Emotionen dagegen sind. Aber durch ihre Euro 6d-Temp-Einstufung ist die Giulia auf grünen Pfaden unterwegs, zumindest formell. Dass der Spaß nicht zum Billigtarif zu haben ist, versteht sich von selbst. Alfa Romeo ist allerdings bescheiden und gibt sich mit 79.000 Euro zufrieden. Für die Leistung ein durchaus fairer Preis, der einzigartig bei 510 PS sein dürfte.

Kurt Sohnemann

 

Technische Daten: Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio
Hubraum: 2.891 ccm – Zylinder: 6 V Bi-Turbo – Leistung kW/PS: 375/510
8-Gang-Automatikgetriebe – Max. Drehmoment: 600 Nm/2.500 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 307 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 3,9 Sek.
Leergewicht: 1.695 kg – Zul. Gesamtgewicht: 2.150 kg
Wendekreis: 10,8 m – Gepäckraumvolumen: 480 Liter
Tankinhalt: 58 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (WA): 9,2 l/100 km
Effizienzklasse: F – CO2-Ausstoß (WA): 214 g/km – Euro 6d Temp
Grundpreis: 79.000 Euro

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑