Das Schloss Pichlarn in der Steiermark. Fotos: so

Abschlag hinter der Suite des Schlosses Pichlarn

30. Oktober 2016

Ein Mekka für Golfspieler

Aigen. Auf dem Balkon der Suite sitzt die kritische bessere Hälfte des gut betuchten Herren, der heute mit seiner karierten Hose und einigen Eisen, einem Holz und zwei Puttern im Köcher die Mission angeht, sein Handicap zu verbessern. Dafür hat er sich einen 18-Loch-Platz ausgesucht, der nicht nur das 19. Loch als Finale mit einer ausgedehnten Speisenkarte vorhält. Auch die Herberge mit der 5-Sterne-Bewirtung ist mit wenigen Schritten zu erreichen. Schloss Pichlarn bietet dem Hobbysportler, der dieser Leidenschaft als beruflichen Ausgleich nachkommt, die ideale Insel vom Stress des Alltags.

Bessern kann eine Startposition für einen Golfer gar nicht ausfallen, als in der kleinen Ortschaft Aigen. Fünf Sterne billigen die Hotelbewerter dem historischen Schloss zu, das im Laufe der vergangenen Jahre einen herausragenden Ruf als Golfhotel für sich eingeheimst hat. Die Begrüßung durch den Fahrer des Schlosses, der allmorgendlich den Rolls Royce als Deko vor die Vorderfront des Gemäuers bewegt, fällt verbindlich und ergeben aus. Mit Sorgfalt verstaut er alle Gepäckstücke in dem Zimmer der auf einer leichten Erhebung erbauten Sehenswürdigkeit. Das Personal an der Rezeption schließt sich der Freundlichkeit des Fahrers an und wiederholt die Tageswünsche bei jedem Wiedereintritt in das Foyer, als hätte man sich das erste Mal gesehen. Der Blick in die Zimmer signalisiert: Der Gast ist zum Golfen hier, nicht, um sich auf den gemieteten Quadratmetern auszutoben. Die fünf Sterne verlieren angesichts der Größe, Ausstattung und des Preises gegenüber vergleichbaren Häusern schnell ihren Glanz. Einen erweiterten Lebensraum bieten unterdessen die Suiten. Sie sind allerdings preislich noch merklich höher angesiedelt.

Erst die exzellente Küche des Schlosses vermag die fünf Sterne wieder aufzupolieren. Die Mannschaft unter der weißen Mütze versteht es, den Gaumen zu kitzeln, ohne dass der Gast überladen wird. Wer es nicht so sehr mit dem kleinen Ball hält, sollte es nicht versäumen, die großzügige Spa-Abteilung des Hauses aufzusuchen. Mehrere Dampfbäder und Saunen, Bäder und die Wellnessbehandlungen lassen ein entspanntes Dasein zu, um dem Alltag auf angenehmste Weise zu entkommen. Letztlich ist da aber auch noch die einladende Umgebung, die durch Wanderwege, Fahrradwege, Routen für Mountainbiker und Bergwanderer jede Menge sportliche Betätigung anbietet. Da der Dachstein mit seiner eindrucksvollen Erhebung nicht weit entfernt vom Schloss Pichlarn gelegen ist, dürfte die Fahrt mit der Seilbahn in die Gipfelregion ein guter Tipp für die Zeit außerhalb des Schlossaufenthaltes sein.

Allein der Eisskulpturenpark rechtfertigt eine Fahrt auf den Dachstein, denn die Exponate sind kunstvoll geschaffen und eindrucksvoll präsentiert. Etwas näher zum Schloss Pichlarn liegt das Schloss Trautenfels, das als Museum ausgebaut ist und einen Einblick in die Historie und Gegenwart der Steiermark ermöglicht. Der Bezirk Lienzen mit seiner Geologie und seinem Klima sind noch bis zum 31. Oktober Thema einer Sonderausstellung des Universalmuseums Graz. Eine Ausstellung, die für jede Altersklasse begreifbar aufgebaut ist. Wer das Schloss Pichlarn als Mittelpunkt seiner Unternehmungen ausgesucht hat, sollte schon dem Golfsport zugeneigt sein, denn solch eine ideale Lage wird nur höchst selten vorgefunden. Zudem bietet das Schloss einen angemessenen Rahmen für die Sportler, denen der Filter des Preisgefüges ein sicherlich komfortables Dasein unter Gleichgesinnten beschert.

Kurt Sohnemann

 

Infos: Romantik Hotel Schloss Pichlarn, Zur Linde 1, A-8943 Aigen, www.schlosspichlarn.at

 

pichlarn3 pichlarn2 pichlarn_dachstein2 pichlarn_dachstein

Schlagworte:

, ,



Back to Top ↑