Foto: so

Foto: so

Mercedes-Benz GLS 350 d 4-matic

22. April 2018

Mercedes-Benz GLS 350 d 4-matic Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

4.2


Eine S-Klasse auf hohem Niveau – Mercedes-Benz hat mit dem GLS höchstmögliche Sicherheit mit größtmöglichem Komfort kombiniert

„Im unwahrscheinlichen Falle eines Druckverlustes nehmen Sie bitte die Masken von der Decke…“, die Treffsicherheit der Aussage einer Flugbegleiterin ist ebenso wahrscheinlich wie der Ausflug mit einem Mercedes-Benz GLS ins Gelände. Trotzdem ist das Fahrzeug für alle Fälle gerüstet und hat auf Wunsch auch eine Ganguntersetzung mit Differenzialsperre an Bord. Man weiß ja nie. Wer will das kostbare Stück mit dem Namen Mercedes-Benz GLS und der eingebauten Allradfunktion schon freiwillig durch den Morast aufgeweichter Wiesen oder die von Sträuchern besäumten Waldwege schicken?

Der GLS des Sindelfinger Konzerns ist so etwas wie eine höher gelegte S-Klasse. Die ganze Errungenschaft des Komforts auf Rädern ist von den Machern mit dem Stern im Wappen auf einer Länge von 5,13 Metern untergebracht. Die Dimension ist natürlich nichts für den sozialen Wohnungsbau und erfordert entsprechend zugeschnittene Garagen. „Die nächst-größere Einheit der Fortbewegung ist ein Panzer oder ein Passagierdampfer“, scherzt der Mann von der Tankstelle, der den GLS millimetergenau in die Waschanlage lotst. Tatsächlich ist der GLS wohl eher etwas für die US-Highways als für den Verkehr in den Baustellen bundesrepublikanischer Autobahnen. Das erklärt auch die hohen Zulassungszahlen im Lande der unbegrenzten Möglichkeiten. In Deutschland ist es eher der GLS 350, der den Eigentümer wechselt. Das hat schlichtweg seinen Grund in der Verzehrfreudigkeit von Fahrzeugen, die in ihrer Dimension großzügig geschnitten und höchst komfortabel bestückt sind. Das bringt Gewicht auf die Waage und will gefüttert werden. Bei einem Modell mit 585 PS und V8-Benziner unter der Fronthaube kommt da Einiges an Durst zusammen. Das ausgewählte Testmodell war da bereits mit 9,3 Litern Diesel für hundert Kilometer zufrieden, leistete achtbare 258 PS aus dem V6-Motor, der stattliche 620 Newtonmeter auf die Kurbelwelle stemmt und damit für alle Einsätze gerüstet ist.

Mit diesen Beigaben ist der 350 GLS in der Lage, Boote oder Pferdeanhänger jedweder Art an den Haken zu nehmen. Das kräftige Modell langt aber auch auf dem Asphalt zu, wenn es muss. Bei einer Beschleunigung, die aus dem Stand auf Tempo 100 mit 7,8 Sekunden bemessen ist, kann der Selbstzünder mit vielen Sportwagen konkurrieren und muss seinen Besitzern trotzdem keinen unbequemen Einstieg bieten. Die herausragende Eigenschaft eines GLS ist natürlich der höchst bequeme Ein- und Ausstieg bei herausragenden Sichtverhältnissen. Dass dann auch noch Passagiere mit auf den Weg genommen werden können, die sich außerhalb aller Diät-Strangulierungen befinden, kann nur positiv gesehen werden.
Der Mercedes-Benz 350 GLS erreicht bei seiner Bauweise selbstverständlich Spitzenwerte bei Fahrten über lange Distanzen und hat eigentlich nur einen gravierenden Nachteil, den Preis. Der Einstieg ist bei mindestens 79.735,95 Euro möglich, lässt sich aber ganz bequem noch in den sechsstelligen Bereich steigern, ohne große Anstrengungen zu erledigen.

Die Fahrten im GLS sind nicht nur aufgrund der Luftfederung des Modells so komfortabel, auch der 9-gängige Automatik-Antriebsstrang ist in Kombination mit dem langen Radstand von 3,08 Metern und des mehrfach einstellbaren Fahrwerks eine perfekte Ergänzung. Der 3-Liter-Dieselmotor läuft leise und lässt der hochwertigen Soundanlage alle Möglichkeiten, den Innenraum in einen Konzertsaal zu verwandeln. An dem Multi-Funktionslenkrad und dem Touchpad lassen sich alle Details steuern. Auch gehören Navigationssystem und alle anderen Komponenten des Multi-Media-Pakets zu den Feinsten, die der Markt zu bieten hat. So hat Mercedes-Benz höchstmögliche Sicherheit mit größtmöglichem Komfort kombiniert. Das hat nun einmal seinen Preis.

Kurt Sohnemann

Technische Daten: Mercedes-Benz GLS 350 d 4-matic
Hubraum: 2.987 ccm – Zylinder: 6V Turbo – Leistung kW/PS: 190/258
9-Gang-Automatikgetriebe – Max. Drehmoment: 620 Nm/1.600 U/min.
Höchstgeschwindigkeit: 222 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 7,8 Sek.
Leergewicht: 2.475 kg – Zul. Gesamtgewicht: 3.250 kg
Anhängelast gebr.: 3.500 kg – Gepäckraumvolumen: 680-2.300 Liter
Tankinhalt: 100 Liter – Kraftstoffart:Diesel – Verbrauch (Test): 9,3 l/100 km
Effizienzklasse:B – CO2-Ausstoß (WA): 197-203 g/km – Euro 6
Grundpreis: 79.735,95 Euro

Schlagworte:

, , ,



Comments are closed.

Back to Top ↑