Foto: (so)

Foto: (so)

Klein ist nicht mehr klein

Klein ist nicht mehr klein Thomas Riese
Verarbeitung
Gepäckraum
Verbrauch
Leistung
Ausstattung
Sitze

Bewertung:

3.2


Nissan Micra kann mit drei Zylindern und großzügigem Raum sehr gut mithalten

Die Ära des Kugelblitzes ist offensichtlich vorbei. Nissan hat sich von der Knuddelkugel abgewendet und fährt jetzt mit einem Micra vor, der so gar nicht in das bisherige System passen will. Der einstige Frauenliebling muss sich seinen Platz in den Herzen der Damenwelt neu erkämpfen. Immerhin ist die absolute Mehrzahl hinter dem Lenkrad dieser Baureihe weiblich gewesen und wird es sicherlich auch wieder sein, denn der Micra hat sein Beuteschema nur leicht verändert. Wer nicht nur auf Äußerlichkeiten sieht, erkennt sehr schnell, dass der Neue aus dem Lande des Tennos erheblich mehr Raum für Passagiere und Gepäck aufbietet.

Schlank, elegant und ganz die Mama oder der Papa – so beurteilen die Autofahrerinnen den neuen Micra. Das Familiengesicht ist unverkennbar, die DNA nicht zu bestreiten. Der kleine Micra ist nicht mehr klein, er ist ein echtes Auto für die kleine Familie geworden. Es gibt nicht mehr die Probleme, wohin denn die Kinderkarre für die Fahrt verstaut werden soll? Es kann jetzt mehr eingekauft werden, als nur ein Kasten Bier für den Feierabend des Familienoberhauptes und auch die Verwandtschaft wird nicht mehr mitleidig lächeln, wenn der neue Micra vorfährt. Er ist erwachsen geworden.

Der Ein- und Ausstieg sind durch die neuen Türdimensionen bequemer geworden, natürlich auch die Sitzpositionen im Inneren. Der Micra kann zu viert ganz bequem, zu fünft mit leichten Einschränkungen besetzt werden. Es herrscht kein Gedränge wie in der Sardinendose und hinter den Fondplätzen haben Koffer und Reisetaschen unerwartet viel Platz für die Klasse der Kleinwagen.

Nun muss Nippons neuer Zuschnitt auch technisch die Prüfung der Autofahrer bestehen, dann ist der Weg in die Listen der Bestseller wieder frei, wo der Vorgänger einst herkam. Dafür sind die Wege aber bereitet, denn den Beginn auf der Skala der Antriebe macht ein 0,9-Liter-Benziner, der mit drei Zylindern arbeitet. Alles andere hätte jetzt auch überrascht, weil die Dreizylinder mittlerweile zum guten Ton eines Herstellers gehören, der den Verbrauch so minimal wie möglich halten will. Ein Dieselmotor macht für die zumeist kurzen Strecken kaum einen Sinn, also wird auf die kleinstmögliche Variante mit Ottomotor gesetzt. Die Lösung bei Nissan ist der 0,9-Liter-Motor.

Das niedliche Aggregat beherrscht sein Metier aber gut und überrascht mit Leistungen, die keine Wunschliste in den Köpfen der Autofahrer freisetzt. 90 PS reichen schließlich hin, um mal kurz in die Schaufenster der Innenstadt zu sehen oder den Kindersegen in den Hort zu bringen. Dass hier kein Rennfahrzeug geboren wurde, kann an der Höchstgeschwindigkeit von 175 km/h abgelesen werden, und auch die Reifen bleiben in gutem Zustand, wenn die Beschleunigung maximal in 12,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 passiert.

Eine drei vor dem Kofferraumvolumen ist schon einmal eine Errungenschaft, denn der Micra kann jetzt mindestens 300 Liter laden. Die umgeklappten Sitze erlauben bis zu 1.004 Liter. Damit kann sich ein Kleinwagen allemal sehen lassen. Da der Motor relativ laut arbeitet, sollte die Soundanlage gut funktionieren, was in aller Regel auch gegeben ist. Der Test-Micra erledigte alle vorgegebenen Prüfungen bereitwillig und naschte auch nur 6,6 Liter Treibstoff aus dem Tank. Damit lässt es sich leben, auch wenn die avisierten Verbrauchswerte, für die nahezu ein Tank von Feuerzeuggröße reicht, nicht geschafft werden können.

In seiner Ausstattung hat das Modell N-Connecta eine Fülle von Fahr-Assistenten und Sicherheitsfeatures sowie sonstige Annehmlichkeiten. Der dafür zu zahlende Preis ist annehmbar und wird dem komfortablen Fahrzeug gerecht.

Kurt Sohnemann

Daten: Nissan Micra N-Connecta 0,9 IG-T Hubraum: 898 ccm – Zylinder: 3 Reihe Turbo – Leistung kW/PS: 66/90 5-Gang-Schaltgetriebe – Max. Drehmoment: 140 Nm/2.250 U/min. Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 12,1 Sek. Leergewicht: 1.053 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.530 kg Anhängelast gebr.: 1.200 kg – Gepäckraumvolumen: 300-1.004 Liter Tankinhalt: 41 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (Test): 6,6 l/100 km Effizienzklasse: B – CO2-Ausstoß: 107 g/km – Euro 6b Grundpreis: 18.590 Euro

 

Schlagworte: , ,
Veröffentlicht am 21. Januar 2018



Comments are closed.

Back to Top ↑