Foto: dertour

Foto: dertour

Kalabrien, das unberührte italienische Paradies

21. Januar 2018

An der „Küste der Götter“ gibt es für Urlauber viel zu entdecken

Im tiefsten Süden Italiens schlummert eine Region, die touristisch gesehen ein Geheimtipp ist. Kalabrien, an der Stiefelspitze des Landes gelegen, überrascht selbst Italien-Kenner durch seine Ursprünglichkeit und Vielfalt. Wer hier seinen Urlaub verbringt, der findet das „typisch italienische Leben“. Hier gibt es sie noch, die altmodischen kleinen Dörfer, die einfache italienische Küche und die spontane Gastfreundlichkeit der Italiener.

Der sonnenverwöhnte Süden hat Urlaubern viel zu bieten: ein türkisblaues sauberes Meer, zahlreiche schöne Strände an der über 800 Kilometer langen „Costa degli Dei“ (Küste der Götter) und ein bergiges Hinterland mit einer naturbelassenen Landschaft. Auch Ausflugsmöglichkeiten gibt es genügend. Vor allem die pittoresken Städtchen Pizzo und Tropea sollte der Kalabrien-Besucher gesehen haben. Verwinkelte Gassen, in denen die Palazzi mit ihrem maroden Charme von besseren Zeiten erzählen, und die von Restaurants und Café umsäumten Plätze laden hier zum Bummeln und Verweilen ein.

Tropea ist auch durch seine schmackhaften roten Zwiebeln weit über die Region hinaus bekannt. Zudem ist der Ort eine gute Ausgangsbasis für zahlreiche Ausflüge in die nahe Umgebung. Von hier aus ist es beispielsweise nicht weit zum Capo Vaticano. Dieser Küstenabschnitt bietet atemberaubende Steilklippen und feinsandige Buchten, die zu den schönsten Badestränden Italiens zählen.

Am Abend versammeln sich die Besucher in Tropea an den Aussichtspunkten und genießen den Sonnenuntergang mit Blick auf den Vulkan Stromboli auf Sizilien. Mit etwas Glück kann man sogar die kleinen Eruptionen des aktiven Vulkans beobachten.

Ein idealer Ausgangspunkt um die Region zu erkunden ist in Tropea beispielsweise das 2016 erbaute COOEE Michelizia Resort. Das erste COOEE-Hotel in Italien verfügt über nur 50 Zimmer und liegt in einer Gartenanlage mit Blick auf das Meer. Zum historischen Zentrum Tropeas sind es nur zehn Gehminuten.

Weitere Informationen in jedem Reisebüro und unter www.dertour.de

(der/so)

Schlagworte:

, ,



Comments are closed.

Back to Top ↑